Tetra FilterJet

+

Tetra FilterJet

Kompakter Aquarium Innenfilter zur mechanischen und biologischen Filterung. Drei verschiedene Befestigungsmöglichkeiten ermöglichen die einfache Anbringung des Filters am Aquarium. Zudem kann der auswaschbare Filterschwamm bequem zur Reinigung entnommen werden.

Details
  • Leistungsstarker und leiser Innenfilter
  • Mit regulierbarem Venturi-Ventil zur Sauerstoffanreicherung
  • Verstellbare Auslassdüse zur optimalen Steuerung der Wasserzirkulation
  • Intuitive Inbetriebnahme
  • Einfache Installation im Aquarium
  • Leicht zu reinigender Filterschwamm
  • Ideal auch für Garnelen-Aquarien
  • TÜV geprüft
  • 24 Monate Garantie
Mehr Informationen zum Produkt

Der leistungsstarke Aquarienfilter Tetra FilterJet ist für Aquarien mit einem Volumen von 50 – 230l geeignet und reinigt diese dank der Kombination aus einer mechanischen und biologischen Filterung besonders gründlich. Auf diese Weise werden sowohl grobe als auch feine Schmutzpartikel aus dem Aquarienwasser entfernt und zugleich das biologische Gleichgewicht, das für ein intaktes Aquarium erforderlich ist, ermöglicht. Die mechanische Filterung säubert das Wasser vom groben Verschmutzen, z.B. kann Mulm von Bodengrund mit angesaugt werden, und Schwebestoffen wie Algen und abgestorbene Pflanzenteile. Wichtiger ist jedoch die Aufgabe der nitrifizierenden Filterbakterien. Die hilfreichen Bakterien siedeln sich auf den Substraten des Filters an und bauen schädliches Ammoniak sowie Nitrit zu Nitrat ab. Dies ist Teil der biologischen Filterung und des natürlichen Abbauprozesses innerhalb der Aquarien. Zudem überzeugt der Innenfilter durch einen leisen Betrieb. Dank der leichten Installation ist der Tetra FilterJet innerhalb weniger Sekunden betriebsbereit. Die verstellbare Auslassdüse ermöglicht eine optimale Steuerung der Wasserzirkulation, um das gesamte Aquarium gleichmäßig zu belüften. Ein weiteres Plus des Aquarium Innenfilters Tetra FilterJet ist die unkomplizierte Reinigung des Filterschwamms. Hierdurch wird die Wartungszeit des Filters deutlich reduziert. Das Filtermaterial sollte nicht mit heißem Wasser gereinigt werden. Dieses würde den nützlichen Filterbakterien, die sich im Filter ansiedeln, schaden. Ebenso sollten bei der Reinigung unter keinen Umständen chemische Mittel verwendet werden. Um die Population der Filterbakterien langfristig zu schonen, ist es empfehlenswert, die Filterreinigung und den Teilwasserwechsel nicht zur selben Zeit durchzuführen.

FAQ

Wie häufig muss ich den Filterschwamm reinigen?

Der Filterschwamm muss gereinigt werden, wenn er sich mit Schmutzpartikeln zusetzt und der Durchfluss dadurch verringert wird. In diesem Fall sollte der Filterschwamm ausgewaschen werden. Idealerweise sollte dieser mit Aquarienwasser ausgewaschen werden, damit die nützlichen Filterbakterien, die sich auf den Substraten ansiedeln, nicht geschädigt werden.


Wie häufig muss ich den Filterschwamm wechseln?

In Abhängigkeit der Wasserwerte sollte der Filterschwamm ca. 1 Mal im Jahr gewechselt werden.


Wie stelle ich die Sauerstoffanreicherung optimal ein?

Die Sauerstoffzufuhr muss so eingestellt sein, dass ein optimales Sauerstoffgleichgewicht entstehen kann. Dazu muss darauf geachtet werden, dass das Wasser insbesondere an der Wasseroberfläche stets in Bewegung ist. Sauerstoffblasen zeigen zudem die ausreichende Belüftung durch das Venturi-Ventil an.


Wie stelle ich die Auslassdüse optimal ein?

Die Auslassdüse muss, je nach Position des Filters im Aquarium, so eingestellt sein, dass sie das komplette Wasser im Aquarium durchströmen kann. Besonders wichtig ist dabei, dass die Wasseroberfläche stets in Bewegung ist, um die Bildung einer sogenannten Kahmhaut (Verbindung aus Bakterien und Schmutzpartikeln) zu verhindern.


Welchen Vorteil bietet der Innenfilter zum Außenfilter?

Die Installation eines Innenfilters erfordert deutlich weniger Aufwand als die eines Außenfilters. Durch die Platzierung des Filters direkt im Aquarium ist ein leichter Zugriff, beispielsweise zur Reinigung oder zum Wechseln des Filtermediums, möglich. Beim Außenfilter dagegen muss nach der Öffnung des Filters diverses Filtermaterial in den verschiedenen Filterkörben einzeln gereinigt werden. Um die Reinigung des Außenfilters durchführen zu können, muss er hierfür außer Betrieb genommen werden. Zudem ist im Vergleich zum Außenfilter kein Unterschrank zur Verstauung nötig.


Der Filter brummt sehr störend. Was kann ich tun/ändern? Woran kann das liegen?

Prüfen Sie den Wasserstand. Die Motoreinheit sollte sich komplett unter Wasser befinden.


Braucht man eine zusätzliche Pumpe für die Sauerstoffzufuhr?

Nein, der Filter verfügt über eine integrierte Sauerstoffzuführung dank Venturi-Ventil.


Filter läuft bei Erstinstallation nicht an. Was kann man tun?

  1. Stecker/Stromversorgung prüfen.
  2. Prüfen, ob vollständiges Eintauchen der Pumpe gewährleistet ist.
  3. Motor/Rotor auf Blockaden durch grobe Schmutzpartikel prüfen.

Kann man den Filter auch für Wasserschildkröten verwenden?

Der Filter eignet sich auch für Becken mit Wasserschildkröten ideal.


Ist der Filter auch bei Jungfischen/Garnelennachwuchs/Zwerggarnelen geeignet?

Ja, insbesondere dieser Filter ist besonderes für Jungfische, Garnelennachwuchs und Zwerggarnelen geeignet. Sein feiner Filtervorsatz verhindert, dass Lebewesen in den Filter gelangen können.


Passt ein Heizstab rein? (oder: Ist einer enthalten?)

Nein, es passt kein Heizstab in den Filter.


Verfügt der Filter über Aktivkohle?

Nein, der FilterJet verfügt nicht über Aktivkohle.


Muss der Filter ständig in Betrieb sein?

Jeder Filter sollte ständig in Betrieb sein, damit sich die so wichtige Filterbiologie zur Reinigung des Wassers ausbilden kann. Pumpen sind daher auf Dauerlauf ausgelegt und die Stromverbrauchseffizienz dahingehend optimiert.


Ist der Filter auch für größere Becken geeignet?

Den FilterJet gibt es in den Größen 400, 600 und 900. Mit den verschiedenen Größen ist der Filter für Aquarienvolumen von 50 – 230L geeignet.


Wie hoch muss der Wasserstand sein?

Der Rotor, bzw. das Motorgehäuse müssen sich unter Wasser befinden, damit der FilterJet ordnungsgemäß funktioniert.


Darf die Pumpe auf dem Kies aufliegen?

Der Fiterschaum als tiefster Punkt sollte mindestens 3 cm über dem Bodengrund liegen. Ansonsten verringern sich die Ansaugfläche und damit auch die Leistung des Filters.


Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Tetra FilterJet


Händler finden

Tetra FilterJet

Händlersuche