Tetra FreshDelica gewinnt Innovationspreis

Tetra FreshDelica wurde als „Bestes neues Aquaristikprodukt 2017“ von den Mitgliedern der PIAA – Pet Industry Association of Australasia, Australiens größter Zoofachhandelsorganisation, ausgezeichnet. Damit setzte sich das Gelfutter gegen mehr als 30 Produkte in der Kategorie Futter/ Ernährung durch und überzeugte durch seine innovative Rezeptur. Diese ermöglicht eine neue, interaktive Art der Fütterung tropischer Zierfische in Aquarien und macht damit die Aquaristik zu einem noch attraktiveren Hobby. Mark Whiteman, Business Leader Pet Australia bei Tetra/ Spectrum Brands: „Wir freuen uns sehr über diesen renommierten Preis, insbesondere da wir Tetra FreshDelica hier gerade erst auf den Markt gebracht haben. Unsere Zoofachhandelspartner wissen offenbar dieses innovative Produkt zu schätzen und wir sind davon überzeugt, dass auch unsere Konsumenten diese neuartige Art der Fütterung sehr genießen werden.” Stellvertretend für das gesamte Tetra Team nahm Vertriebsleiter Rick Garvey den Preis im Rahmen der PIAA Gala am 19. Oktober 2017 in Sidney entgegen.

Über Tetra FreshDelica
Das innovative Gelfutter Tetra FreshDelica gibt es in vier Sorten – Daphnien, Brine Shrimp, Rote Mückenlarven und Krill – und stellt eine hervorragende Ergänzung zu hochwertigem Hauptfutter wie TetraMin dar. Es versorgt die tropischen Zierfische mit wichtigen Nährstoffen. So sind die sonnengetrockneten Daphnien reich an Mineralstoffen und sorgen für eine gesunde Verdauung, während Brine Shrimps Carotinoide für die leuchtende Farbkraft der Fische enthalten. Tetra FreshDelica wird mit der patentierten Geltechnologie hergestellt: Die enthaltenen Futtertiere sind in ein nahrhaftes Gel eingeschlossen, das neben Vitaminen und anderen Nährstoffen auch Magnesium enthält. Dieses unterstützt den Stoffwechsel der Fische und trägt dazu bei, dass sie lange fit und gesund bleiben. Das Futter ermöglicht eine ganz besonderen Art der Fütterung: Das Gel wird entweder als Tröpfchen oder Streifen auf die Wasseroberfläche oder aber direkt ins Wasser gegeben. Die Fische schwimmen neugierig heran und fressen dem Aquarianer sozusagen aus der Hand.
AUTOR: Tetra GmbH
ERSTELLT AM: 27.11.2017