Praktische Tools - Teichpflegeplan

Was ist wenn ... ?

…die Fische immer wieder an die Wasseroberfläche kommen?

Solange die Fische an die Wasseroberfläche kommen, können Sie sie füttern. Nehmen Sie bitte nur Wheatgerm Sticks. Bleibt Futter nach einer halben Stunde übrig, sollten Sie es von der Wasseroberfläche entfernen. 

…nicht alle Fische zu sehen sind?

Halten Sie weiterhin Ausschau! Sobald Sie einen Tierkadaver entdecken, entfernen Sie diesen, da sich sonst die Wasserqualität rapide verschlechtert. 

…der Teich komplett einfriert?

Die Tiere müssen schnellstmöglich aus dem Teich entfernt werden. Setzen Sie die Fische frostfrei beispielsweise im Keller in einen großen Behälter, führen Sie täglich Wasserwechsel durch und beobachten Sie die Tiere genau. Zur Unterstützung und Belüftung nehmen Sie das Gartenteichbelüftungsset APK 400 in Betrieb.

…das Wasser im Teich absinkt?

Entweder ist die Teichfolie durch den Frost im Randbereich undicht geworden oder der Winter ist sehr trocken. Füllen Sie kaltes Leitungswasser nach und nutzen Sie AquaSafe, um das Wasser fischgerecht aufzubereiten.

…unter der Eisfläche große Gasblasen entstehen?

Hierbei handelt es sich um für die Fische lebensbedrohliche Fäulnisgase, die nicht entweichen können, was bedeutet, dass die eisfreie Zone zu klein ist und vergrößert werden muss. Geben Sie heißes Wasser auf die Oberfläche und setzen Sie eine Luftpumpe ein.

…die Frostzeit vorbei ist?

Nachdem Sie die Gartenteichtechnik auf Funktion hin überprüft haben und eine neue UV-C Lampe in den Wasserklärer eingesetzt haben, können Sie die Technik am Teich wieder in Betrieb nehmen. Lesen Sie hierzu auch die Ausführungen zum Frühjahr.