Praktische Tools - Teichpflegeplan

Fütterung der Fische

KoiIm Winter liegt Ihr Gartenteich still und ruhig da. Ihre Fische fressen nur noch sehr wenig und ziehen sich irgendwann in die „warmen“ tieferen Wasserregionen zurück. Solange Ihre Gartenteich-Fische noch aktiv an die Wasseroberfläche kommen, können Sie sie mit den Wheatgerm Sticks füttern. Dieses sehr ballaststoffreiche Fischfutter versorgt die Fische bei Wassertemperaturen unter 10°C mit wichtigen Nährstoffen. Bitte füttern Sie auf keinen Fall andere Hauptfuttersorten, da diese nun von Ihren Gartenteich-Fischen nicht mehr verdaut werden und so die Gesundheit der Tiere beeinträchtigen können. Fressen Ihre Fische nicht alles auf, sollten Sie nach einer halben Stunde das übriggebliebene Fischfutter von der Wasseroberfläche entfernen. Haben Sie Störe in Ihrem Gartenteich, füttern Sie sie den Winter über mit unseren Sterlet Sticks. Alle anderen Gartenteich-Fische dürfen, sobald sie sich zurückgezogen haben, kein Futter mehr bekommen. 

TIPP:

Während der Fütterung können Sie die Tiere genau beobachten. Sind alle da? Wenn nicht, suchen Sie Ihre Fische. Vielleicht gibt es doch mal einen Verlust zu beklagen. Dieser sollte so schnell wie möglich aus dem Teich entfernt werden, denn gerade im Winter entstehen Fäulnisgase, die giftig für Ihre Gartenteich-Fische sind. Kommen Tierkadaver hinzu, wird die Wasserqualität immer schlechter.