Tetra Medica TremaCestoNemaEx (Wirkstoff: Diflubenzuron)

Medikament zur Behandlung von Wurmbefall bei Süßwasserzierfischen. Hilft zum Beispiel bei Befall von Haut- und Kiemenwürmern wie Gyrodactylus und Dactylogyrus.

  • Kranke Fische behandeln

Haben Sie Fragen zu diesen Produkt?

Haben Sie Fragen?

Abschicken

Ihre Anfrage wurde gesendet

Größe auswählen, um Online Händler anzuzeigen

20 ml

Online kaufen

Loading...

Händler in der Nähe finden

Details

Arzneimittel für Süßwasserzierfische


Gegen endoparasitische Würmer wie Nematoden, Cestoden (Bandwürmer), ektoparasitische Kleinkrebse wie Ankerwürmer (Lernaea) und Haut- und Kiemenwürmer (Gyrodactylus und Dactylogyrus)


Nicht geeignet für wirbellose Tiere


Häufige Fischkrankheiten

Mögliche Ursachen für Fischkrankheiten

Fischkrankheiten können verschiedene Ursachen haben. Eine wäre beispielsweise die Einschleppung von Krankheiten durch bereits infizierte Fische. Es können aber auch bereits im bestehenden Aquarienwasser potentielle Krankheitserreger vorhanden sein, die für gesunde Fische normalerweise keine Gefahr darstellen...

Wurmbefall

Endoparasitäre Würmer wie Nematoden (z.B. Haarwurm-Capillaria und Fadenwürmer-Oxyurida), Zestoden (Bandwürmer) und kleine parasitische Krebstiere, die auf der Fischhaut leben, wie Karpfenläuse (Argulus) und Ankerwürmer (Lernaea).

Mögliche Gründe:

  • Bei Neubesatz
  • durch kontaminiertes Lebend- oder Frostfutter
  • durch Parasiteneier auf Pflanzen, Filtermaterial, Einrichtung und Zubehör aus infizierten Aquarien
  • durch latenten Befall mit Massenvermehrng der Parasiten
  • besonders in Aquarien mit schlecht koniditionierten und/oder gestressten Fischen

Tetra Medica TremaCestoNemaEx (Wirkstoff: Diflubenzuron)

Medikament zur Behandlung von Wurmbefall bei Süßwasserzierfischen. Hilft zum Beispiel bei Befall von Haut- und Kiemenwürmern wie Gyrodactylus und Dactylogyrus.

Kranke Fische behandeln

Größe auswählen, um Online Händler anzuzeigen

20 ml

online kaufen

Loading...

Händler in der Nähe finden

Details

Arzneimittel für Süßwasserzierfische


Gegen endoparasitische Würmer wie Nematoden, Cestoden (Bandwürmer), ektoparasitische Kleinkrebse wie Ankerwürmer (Lernaea) und Haut- und Kiemenwürmer (Gyrodactylus und Dactylogyrus)


Nicht geeignet für wirbellose Tiere


Haben Sie Fragen zu diesen Produkt?

Haben Sie Fragen zu diesen Produkt?

Haben Sie Fragen?

Abschicken

Ihre Anfrage wurde gesendet

Häufige Fischkrankheiten

Mögliche Ursachen für Fischkrankheiten

Fischkrankheiten können verschiedene Ursachen haben. Eine wäre beispielsweise die Einschleppung von Krankheiten durch bereits infizierte Fische. Es können aber auch bereits im bestehenden Aquarienwasser potentielle Krankheitserreger vorhanden sein, die für gesunde Fische normalerweise keine Gefahr darstellen...

Wurmbefall

Endoparasitäre Würmer wie Nematoden (z.B. Haarwurm-Capillaria und Fadenwürmer-Oxyurida), Zestoden (Bandwürmer) und kleine parasitische Krebstiere, die auf der Fischhaut leben, wie Karpfenläuse (Argulus) und Ankerwürmer (Lernaea).

Mögliche Gründe:

  • Bei Neubesatz
  • durch kontaminiertes Lebend- oder Frostfutter
  • durch Parasiteneier auf Pflanzen, Filtermaterial, Einrichtung und Zubehör aus infizierten Aquarien
  • durch latenten Befall mit Massenvermehrng der Parasiten
  • besonders in Aquarien mit schlecht koniditionierten und/oder gestressten Fischen

Größe auswählen, um Online Händler anzuzeigen
Online kaufen
Loading...